Citymesh übernimmt belgisches Sigfox IoT Netzwerk

  • 4G/5G Telekommunikationsbetreiber übernimmt 0G Netzwerk
  • Sigfox-Betreiber ENGIE M2M wird komplett mit Kunden und Team integriert
  • B2B Markt im Fokus – Jetzt Angebote von 0G bis 5G möglich

Brüssel/Belgien und Paris/Frankreich, den 25. Juni 2021 – Der Telekommunikationsanbieter Citymesh erwirbt den belgischen Sigfox-Betreiber ENGIE M2M. Mit dieser Akquisition vervollständigt Citymesh sein Mobilfunkportfolio mit 0G-Konnektivität. Das Sigfox-Netzwerk eignet sich ideal für IoT-Projekte, die eine extrem niedrige Bandbreite verwenden und eine lange Akkulaufzeit benötigen. Die globalen Roaming-Fähigkeiten werden es Citymesh ermöglichen, sowohl nationale als auch internationale Kunden zu unterstützen.

Citymesh 0G

Die Wahl für das Sigfox-Netzwerk wurde bewusst getroffen. Im Vergleich zu anderen 0G-Netzwerken bietet Sigfox einen extrem niedrigen Stromverbrauch kombiniert mit niedrigen Hardware- und Netzwerkkosten. Dieser Netzwerktyp ist ideal geeignet für digitale Wasserzähler, Track & Trace-Anwendungen und anspruchsvolle Standorte wie Beton- oder unterirdische Bauwerke.

Ein 0G-Netzwerk sendet effizient kleine Datenpakete über niedrige Frequenzen, die weiter reichen als beispielsweise WiFi. In Belgien verbindet das Sigfox-Netzwerk derzeit mehr als 250.000 IoT-Geräte.

Strategische Akquisition

Mit der Übernahme des Sigfox-Netzes besitzt Citymesh zusätzlich zu seinen 4G- und 5G-Lizenzen nun ein nationales IoT-Netz. Diese 0G-Technologie ist dank ihres geringeren Stromverbrauchs und der geringen Bandbreite perfekt für IoT-Anwendungen geeignet. „Der Erwerb eines nationalen IoT-Netzwerks prägt unsere Ambitionen als vierter Telekommunikationsbetreiber im B2B-Markt weiter“, sagt Mitch De Geest, CEO von Citymesh. „Mit diesem Netzwerk können wir die IoT-Projekte unserer Kunden mit einem einzigen Vertrag überall auf der Welt unterstützen.“

Im Dezember 2020 gab Citymesh mit Cegeka einen neuen Mehrheitsaktionär bekannt. Dank dieser strategischen Partnerschaft kann Citymesh nun weiter in sein Technologieportfolio investieren und es erweitern. Mitch De Geest: „Citymesh wird sich auf die Installation, Überwachung und Anbindung von Sensoren konzentrieren. Von diesem Zeitpunkt an kann Cegeka an der Normalisierung, Konsolidierung und Visualisierung der Daten arbeiten, um Geschäftsprozesse zu optimieren.“

Stijn Bijnens, CEO von Cegeka: „Die Erweiterung des Mobilfunkportfolios mit 0G-Konnektivität schafft einen Mehrwert für Cegeka. Sie bietet zusätzliche Möglichkeiten für unsere IT-Lösungen. Über das Sigfox IoT-Netzwerk können wir Daten von unseren Kunden sammeln. Unsere Spezialisten vor Ort von Data Science und Data Intelligence können unseren Kunden anschließend helfen, diese Daten intelligent zu nutzen, um bessere Entscheidungen zu treffen.“

Gestärkte Marktposition

Citymesh bietet bereits IoT-Dienste an und wird mit diesem IoT-Netzwerk seine Marktposition weiter stärken. „Jetzt können wir alle Kommunikationstechnologien von 0G bis 5G anbieten“, sagt Mitch De Geest: „Unsere Kunden, von Städten bis hin zu Unternehmen, können sich auf uns mit Komplettlösungen verlassen, die ganz auf ihr Budget und ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind So kann sich eine Stadt beispielsweise für ein WLAN-Netzwerk in der öffentlichen Bibliothek, Smart City-Möbel auf einem Marktplatz und Lärmsensoren in stark befahrenen Straßen entscheiden, um die Lärmbelastung zu kartieren. Ein Unternehmen kann sich für ein mobiles privates 5G-Netz in Kombination mit intelligenten Sensoren entscheiden. Für jede Konnektivitätsfrage haben wir eine passende Lösung.“

Gemeinsame Ambitionen

Das ENGIE M2M-Team, bestehende Kunden und Projekte werden in Citymesh eingebunden. „Die operativen und kommerziellen Synergien sind klar. Der Ehrgeiz, vertrauenswürdige IoT-Berater für unsere Kunden und Partner zu sein, war immer da. Durch diese Akquisition erhalten unsere Kunden Zugang zu einer breiten Palette von Technologien und damit erweitern wir das Leistungsversprechen. “ erklärt Dirk Indigne, CEO von ENGIE M2M.

Jeremy Prince, CEO von Sigfox: „Wir hatten das Vergnügen, in den letzten 6 Jahren in Belgien mit ENGIE M2M zusammenzuarbeiten. Sie haben großartige Arbeit geleistet, das Netzwerk bereitzustellen und die Einführung von Sigfox in diesem Land zu beschleunigen. Wir freuen uns sehr, dass sie mit Citymesh in die nächste Phase gehen. Es zeigt auch, dass 0G eine perfekte Ergänzung zu anderen Technologien ist und dass wir meistens „vervollständigen“ statt „konkurrieren“! Wir gratulieren allen Beteiligten herzlich und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit, während das massive IoT Realität wird.“

Der Erwerb geht einher mit dem Ausscheiden aller Aktionäre. Keine der Parteien veröffentlicht finanzielle Details.

Über Citymesh

Citymesh ist spezialisiert auf die Entwicklung und das Management von großen drahtlosen Netzwerken basierend auf einer Vielzahl von Technologien. Neben seiner umfassenden Wi-Fi- und IoT-Expertise ist das Unternehmen ein belgischer Betreiber mit einer nationalen 4G- und 5G-Lizenz.

Citymesh ist ein Pionier bei der Realisierung intelligenter Kommunikations- und Datenplattformen in verschiedenen Branchen. Das Unternehmen unterstützt mehr als 75 Städte, über 10 Messehallen, große Industrieunternehmen (wie der Hafen von Zeebrugge und der Flughafen Brüssel) und die belgische Bahn beim Aufbau einer intelligenten Infrastruktur bestehend aus einer Kombination aus Wi-Fi, 5G, Sensoren und Datenvisualisierung.

Keine News verpassen

Bleiben Sie informiert zu allen Themen rund um das 0G Netzwerk von Sigfox und den verschiedensten Lösungsansätzen unserer Partner.

Pressekontakt Sigfox